Reinhardt Sägewerk und Holzbau GmbH aus Blaufelden im vorläufigen Insolvenzverfahren

Durch Beschluss des Insolvenzgerichts Crailsheim vom 25.10.2022 erfolgte die Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Reinhardt Sägewerk und Holzbau GmbH. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Renald Metoja bestellt.

Die Reinhardt Sägewerk und Holzbau GmbH ist ein seit beinahe 150 Jahren tätiges Unternehmen im Bereich Zimmerei. Es wird ein laufender Geschäftsbetrieb unterhalten. In diesem sind ca. 20 Mitarbeiter beschäftigt. Die Insolvenzantragstellung erfolgte, nachdem interne Neustrukturierungen nicht umgesetzt werden konnten und insbesondere auch erste Abgänge im Personalbereich zu verzeichnen waren.

Nach Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung wurde umgehend eine Erstbesprechung mit Gesellschaftern und Personen in leitender Position abgehalten um den Fortlauf des Betriebs zu koordinieren. Weiterhin konnte in  Abstimmung mit der Bundesagentur für Arbeit eine Insolvenzgeldvorfinanzierung eingerichtet werden.

Das gegenwärtige Ziel besteht darin, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren, um eine Perspektive für eine dauerhafte und langfristige Fortführung bzw. für eine Übertragung zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Eisner Rechtsanwälte

Josef-Schmitt-Straße 10
D-97922 Lauda-Königshofen
Tel.: +49 9343 62759-0
Fax: +49 9343 3833
kontakt@eisner-rechtsanwaelte.com

Nach oben